Nach aktueller Tabellenansicht sowie der Statistik der letzten Jahre ging die Favoritenrolle klar an die Gäste. Da Canitz mit einigen personelle Problemen angereist war, wollte der LSV unbedingt seine Chance nutzen & die 3 Punkte in Tauscha behalten.

5 Spiele, Fünf Siege lautet die Bilanz von unserem Fussballnachwuchs am letzten Wochenende.

 

Unsere F- Jugend ersatzgeschwächt angetreten erkämpft sich am Ende einen 5:2 Heimsieg gegen eine gute Weinböhlaer Mannschaft.

 

Die E- Jugend gewinnt 3:2 in Koselitz. Nach einem 3:0 zur Halbzeit wurde es am Ende gegen die um ein Jahr älteren Koselitzer Jungs  noch mal eng.

 

Die D-Jugend gewinnt 3:1 in Canitz. Somit ist man sicher für die Meisterrunde qualifiziert die unter den besten vier Mannschaften des Fussballkreises Meißen ausgetragen wird.

 

Die C-Jugend gewinnt 3:0 zu Hause gegen den Coswiger FV und kann weiter vom Staffelsieg träumen.

 

Unsere B-Jugend als SpG mit Radeburg aktiv schickt die SpG Kalkreuth / Ebersbach mit einem 13:0 nach Hause und ist  weiter ohne Punktverlust Tabellenführer.

 

(R.Z.)

Auch im 14. Kreispokalspiel hintereinander konnten die Männer von Trainer Christian Schulze nicht besiegt werden.

Am Wochenende wurden im Kreisverband Meißen die Halbfinalspiele im Nachwuchs ausgetragen.

Gleich vier Spiele mit Tauschaer Beteiligung das gab es in der Geschichte vom LSV noch nie.

 

Die F Jugend setzten sich nach tollen Spiel mit 6:0 gegen die gleichaltrigen Jungs von der BSG Stahl Riesa durch und zog

auch in der Höhe verdient in das Finale ein.

 

Die D Jugend gewann denkbar knapp mit 1:0  gegen die Spielgemeinschaft Zabeltitz/ Schradenland.

In einem Spiel wo die Tauschaer Mannschaft einen Chanchenübergewicht hatte vergaß man das Tore schießen,

so dass es am Ende noch mal knapp wurde.

 

Die C-Jugend als Spielgemeinschaft Mit dem SV Lampertswalde ebenfalls zu Hause am Ball, spielte gegen die Jungs aus der "großen Kreisstadt" vom Meißner SV.

Sie setzten sich am Ende gegen eine gute Meißner Mannschaft knapp mit 2:0 durch.

 

Die B-Jugend als Spielgemeinschaft mit dem TSV Radeburg aktiv setzte sich in Hin - und  Rückspiel mit jeweils 3:1 gegen die SpG Canitz /Strehla durch.

 

Die Finalspiele finden am Wochenende 29./30.06. statt. Wir wünschen unseren Jungs viel Erfolg.

Großenhainer schocken die LSV-Jungs spät

Langsames herantasten in den ersten Minuten

Vom Start weg traten die LSV-Männer sehr selbstsicher auf, ließen sich auch vom hohen Anlaufen der Großenhainer nicht verunsichern. Viele Torchancen ergaben sich allerdings auf beiden Seiten in den ersten 15 Minuten nicht, lediglich erste Annäherungen an die jeweiligen 16er standen zu Buche, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. In der 17. Minute konnte der LSV-Schlussmann Griebsch einen ersten gefährlichen Angriff der Großenhainer zur Ecke abwehren, eine Flanke setzte gefährlich im Strafraum auf und wäre ohne Abwehr wahrscheinlich im Tor gelandet. Die nachfolgende Ecke brachte nichts ein und ermöglichte einen Konter. Nach einem guten Speilaufbau aus dem Mittelfeld landete der Ball beim Stürmer Kühne, der versuchte den herauseilenden Keeper per Lupfer zu überwinden, leider ging der Ball über das Tor.